Sehr geehrte Damen und Herren,
hier informieren wir Sie über Neuigkeiten und Wissenswertes rund um Gummi - Geier bzw. den Gummi- und Kunststoffmarkt.


Das Umweltbundesamt (UBA) hat die KTW-Empfehlung zurückgezogen

An dessen Stelle trat die Leitlinie zur hygienischen Beurteilung von Elastomeren und anderen nichtmetallischen Materialien im Kontakt mit Trinkwasser (Elastomerleitlinie).
Gummi - Geier bietet eine großzügige Auswahl an Werkstoffen, welche nach der neuen Elastomerleitlinie geprüft und freigegeben sind.

EN45545-2 und DIN 5510-2

Es zeigt sich, dass gerade bei Reparaturarbeiten, Redesignprojekten und anderen Instandsetzungsprojekten, sich die nach der DIN 5510-2 geprüften Elastomere, nicht nahtlos von nach der EN45545-2 geprüften Elastomeren ersetzen lassen bzw., dies nicht gewünscht ist.
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir Ihnen entsprechende Produkte anbieten können, ganz gleich ob DIN5510-2 oder EN45545-2.

Lieferungen nach CH

Notwendige Zollanmeldungen können in der Schweiz seit dem 01. Januar 2016 nur noch durchgeführt werden, wenn die jeweilige UID-Nummer (Unternehmens-Identifikations-Nummer) des Schweizer Importeurs oder Exporteurs mitgeteilt wird. Dies entspricht der Vorgehensweise in der EU, wo die EORI-Nummer vorgeschrieben ist. Sämtliche Steuer- und Registriernummern für Unternehmen werden in der Schweiz nach und nach durch diese neue und einheitliche UID ersetzt.

Lieferungen nach GB

Bei Lieferungen nach GB und IRL, sowohl per Fähre als auch durch den Eurotunnel, kommt es wegen der allgemein bekannten politischen Situationen zu teilweise erheblichen Verzögerungen. Auch nach der teilweise Räumung des Flüchtlingslagers in Calais kommt es zu erheblichen Verzögerungen. Wir bitten um entsprechend großzügige Disposition bei Ihren Bestellungen. Insbesondere bei zeitkritischen Lieferungen bitten wir um Rücksprache.
Weiterhin werden wir von der Spedition mit einer gesonderten Gebühr belastet, die den erheblichen Kostensteigerungen in den logistischen Prozessen Rechnung trägt. Diese Gebühr belasten wir lediglich 1:1 an Sie weiter.


Zwar wurden die Sicherheitsmaßnahmen am Hafen drastisch verschärft, allerdings beeinträchtigt der Flüchtlingsandrang am Hafen und am Eurotunnel weiterhin massiv den Verkehr.